Probleme in der Partnerschaft! - psychologiedirekt online Beratung


Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist,

ist es noch nicht zu Ende – Oscar Wilde


  • Sorgen direkt fragen
  • per Hotline 09001-606066*
  • 99C/Min.dt.Festnetz kein callcenter
  • (Psy. Beratung telefonisch bundesweit)
  • http://www.psychologiedirekt.com

Probleme in der Partnerschaft, wir werden eine Lösung finden!

Probleme in der Partnerschaft!

auch helfe ich ihnen gerne, bei der Auswahl von Büchern und Tipps zu diesem  Thema.

  • per Hotline 09001-606066*
  • 99C/Min.dt.Festnetz;abweichend Mobil--kein callcenter



Lieber wartet man, bis man sich selbst wieder beruhigt hat und wählt einen geeigneten Augenblick, um mit dem Partner zu sprechen.

Wunsch äußern statt Vorwurf machen

Möchte man beispielsweise, dass er mehr im Haushalt mithilft, so sollte man dies mehr als Wunsch äußern und nicht als Vorwurf, dass er zu wenig im Haushalt macht. So hört es sich ganz anders an, wenn man sagt: "Ich würde mir wünschen, dass Du mich im Haushalt etwas unterstützt und vielleicht auch mal die Spülmaschine einräumst oder den Müll leerst."

Formuliert man den Wunsch jedoch als Vorwurf, so muss sich der Partner ja schon verletzt fühlen: "Du räumst nie die Spülmaschine ein und auch der Müll interessiert Dich nicht!"

Kann man das alte Shirt nicht mehr sehen, das er ständig trägt, so sollte man ihm nicht den Vorwurf an den Kopf werfen: "Du trägst immer so alte Klamotten!"

Der Partner wird weniger verletzt sein, wenn man ihm vorschlägt, mal wieder gemeinsam einkaufen zu gehen, um neue schicke Klamotten zu kaufen.

weitere Infos auf Paradisi.de


Probleme und Krisen in der Partnerschaft quelle: pro  Familia

Partnerschaft zu leben gehört mit zu den schönsten Erfahrungen aber auch den schwierigsten Aufgaben im Leben.

Nach Phasen der Verliebtheit werden wir immer wieder vom Alltag eingeholt. Unterschiedliche Bedürfnisse, eine ausgewogene Balance zwischen Nähe und Distanz, die Bewältigung des Alltags und der unterschiedlichen Lebensphasen, wie z.B. Geburt eines Kindes, Elternschaft, berufliche Veränderungen, Krankheit und Älterwerden stellen hohe Anforderungen an die Beziehung. Die Bereitschaft, sich als Paar immer wieder neu zu definieren, sich aufeinander einzustellen und die Beziehung (wieder) auf eine tragende Basis zu stellen, ist immer wieder gefordert.

Unserer Sehnsucht nach Geborgenheit, sich Geliebtfühlen und Leidenschaft stehen Verlustängste, Harmoniewünsche, Eifersucht, Macht- und Konkurrenzkämpfe gegenüber.  Dies kann in eine Sackgasse aus Resignation, Langeweile und Streitereien führen.

Eine Paarberatung kann dabei unterstützen, sich neu zu orientieren, wieder einen gemeinsamen glücklicheren Weg zu finden, miteinander zu leben.


Probleme in der Partnerschaft!