YOGA - Mit Übungen zielt Yoga in erster Linie auf körperliche Entspannung und seelischer Ausgeglichenheit.



YOGA mit sanften Übungen beweglich bleiben!

Yoga ist nicht mit einem Fitness Programm zu verwechseln. Mit sanften Übungen zielt Yoga in erster Linie auf körperliche Entspannung und seelischer Ausgeglichenheit.

Yoga ist als ganzheitliches Übungsprogramm zu verstehen: Auf der körplichen Ebene trägt es dazu bei Fehlhaltungen des Körpers und durch gezielte Atemübungen eine "falsche" Atmung zu vermeiden. Auf der persönlichenEbene soll Yoga die Selbsterfahrung unterstützen und damit zu innerer Harmonie und seelischer Ausgeglichenheit beitragen.

So gesehen hat sich Yoga vor allem als Vorbeugung gegen organische Störungen und psychosomatischen sowie fpr den Abbau von seelischen Spannungen bewährt.

Yoga ist ein wichtiger Teil hinduistischer Religionsausübung und wid schon seit Jahrhunderten praktiziert.

Mit seinen insgesamt acht Stufen und über 300 Stellungen (wovon jedoch nur 30 hierzu Lande gebräuchlich sind) erfordert die Beherrschung der einzelnen Yoga Übungen oft eine jahrelange praxis. Man kann sich aber auchuf die erstenvier Stufen (Selbsterfahrung, leichtere Körper -und Atemübungen, Konzentrationsübungen) beschränken und dadurch lernen, seine Selbsthilungsktfte zu aktivieren. Eine Yoga-Stunde besteht aus einer genau festgelegten Reihe von Körperübungen, die vor allem im Anfängerstadium immer unter der Leitung von erfahrenen  Yoga-Lehrern efolgen sollten.

Später können diese Übungen auch zu Hause durchgeführt und Teil des Tagesablaufes werden.

Durch die Yoga-Übungen wird der Körper extrem gedehnt. Doch sollten die Anwendungen keinesfalls zu einer sportlichen Anstrengung ausarten. Im Gegenteil: alle Bewegungen werden langsam und bedächtig ausgeführt.

 

Wann ist Yoga am besten geeignet?

Vorausgesetzt, Yoga wird regelmäßig durchgeführt, lösen sich durch die Übungen vor allem seelische Spannungen und depressive  Verstimmungen. Außerdem wird durch Yoga das Körperbewusstsein insgesamt gefördert.

Im besonderen Maß hat sich Yoga schließlich auch zur Vorbeugung von verschiedenen Beschwerden im körperlichen oder seelischen Bereich bewährt. (Medizin Heute)

Yoga fördert das Körperbewußtsein
Yoga fördert das Körperbewußtsein Bild: Pixabay

Yoga ist auch für ältere Menschen geeignet.

Wenn sie die Übungen langsam, aber regelmäßig machen,

werden sie mit der Zeit immer beweglicher werden.


Mit YOGA beweglicher werden


Geistiges und körperliches Wohlbefinden ist das höchste Gut eines jeden Menschen.